Die Büffel sind los

 

Landschaftspflege im Europaschutzgebiet Maltsch am Grünen Band Europa

Bei dieser Exkursion erfahren Sie Wissenswertes über die Schutzgüter im Europaschutzgebiet Maltsch: Wachtelkönig, Braunkehlchen, Neuntöter, Bekassine, Fischotter, usw. und erleben die prächtigen Wasserbüffel vor Ort bei der Arbeit auf den Feuchtwiesen.
Feuchtwiesen sind seit Jahrhunderten ein Teil des mitteleuropäischen Landschaftsbildes. Sie sind nur schwer zu bewirtschaften, weisen jedoch einen großen Reichtum an außergewöhnlichen und seltenen Tier- und Pflanzenarten auf und sind daher besonders schützenswert. Zur Förderung und Entwicklung dieser Flächen werden im Europaschutzgebiet Maltsch europäische Wasserbüffel eingesetzt. Diese interessante Nutztierart wird zunehmend für die Landschaftspflege entdeckt. Die Suhlen und Wasserlöcher die durch die sich wälzenden Wasserbüffel entstehen, bieten  einzigartige Lebensräume für viele Amphibien und Reptilen. Im Dung der Wasserbüffel halten sich viele Insekten und besonders Käfer auf. Diese bilden wiederum Nahrungsgrundlage für verschiedene Wiesenvögel und Fledermausarten.

Ort: 4262 Leopoldschlag (Bezirk Freistadt)
Treffpunkt: NATURA 2000 Grünes Band Europa Infozentrum des Naturschutzbundes OÖ, Marktplatz 2 
Naturschutzgebiet: Europaschutzgebiet Maltsch am Grünen Band Europa
Dauer: Halbtagesangebot 
Ausrüstung: feste Schuhe,  
Preis:  Erwachsene € 10.-  Kinder € 5.- Gruppen auf Anfrage
Buchbare Termine: Mai bis Oktober 2015
Anmeldung und Leitung: Wolfgang Sollbergernat.2000infozentrum@gmx.at, +43(0)664 5143548